diesmal wortwörtlich!

Seit ich die Krankenhausbroschüre über plötzlichen Kindstod gelesen habe fand ich das Nest unseres Babybettchens nicht mehr akzeptabel.

Wenn ich das gute Stück nämlich nicht als Stillbett nutze ist das Nest um alle 4 Seiten geschlossen und weil es dazu noch so gepolstert ist, ist es all das was es eigentlich nicht sein sollte.

Was wir beim Kauf des Bettes auch nicht wussten ist das ihm eine Seite fehlt…, also die Stillseite mit dem Reißverschluss einfach offen lassen wäre ziemlich unklug, ausser man will das das Baby aus dem Bett rollt, aber dann könnte ich das Nest auch so lassen, die Überlebenschancen wären vermutlich gleich.

Also hab ich heut den ganzen Tag gebrauch um Stoff zu vermessen, zuzuschneiden und und wieder neu zusammenzunähen. Für ein popliges Babynest! Wenn man schwanger ist ist das echt ne Hürde…ich schneide meinen Stoff immer auf dem Boden und krabble da rum…aber nicht mehr wenn man fast im 8Monat ist (noch 2Tage 😀 )und das Baby immer im weg…und wenn es nicht im Weg ist tritt es so das es auch keinen Unterschied macht …freche kleine Maus.

Jedenfalls bin ich jetzt endlich fertig (so gut wie- hab beim stoffkaufen vergessen Bänder zu besorgen um es dann später auch festmachen zu könne, aber das geht ganz fix, wenn ich sie hab)

Erste wichtige Sache: Ich kann es Wenden, weil ich  mich nicht entcheiden konnte, welcher Stoff.

Zweite Wichtige Sache: Es ist nicht mehr gepolstert, so haben wir auch dir option eventuell diese Atemüberwachungsmatten zu nutzen, von denen meine Mutter denkt das ohne sie nicht leben kann.

Dritte wichtige Sache: jetzt ist es einseitig offen, wenn ich das will, und das will ich ja, so das mein Baby genug frische Luft bekommt! Sollte ich es doch als Stillbett Nutzen ist aber noch ein langer teil innen eingelegt, um dem Spalt am Bett zu überbrücken.

Puh ich bin jetzt ko. Ich hoffe mir massiert nachher jemand den Nacken.

 

Advertisements