Startseite

Kokosnuss II & Bio-Shopping

Hinterlasse einen Kommentar

ok die Sache mit der Kokosnuss lässt mir keine Ruhe. Da traf es sich gut das eine Freundin mich in Berlin in einen Alnatura Markt entführte.


Dort hab ich diesen leckeren Ersatz gefunden. Ich hoffe das hat jetzt mein Trauma geheilt.
Ich kaufe gern im Bio-Supermarkt ein. Das einzig dumme ist das der nächste Markt erst in Berlin ist und wir zwar nicht weit weg von der großen Stadt wohnen, aber zum eben mal einkaufen ist es dann zu weit.
Wir wohnen hier nicht sonderlich ländlich, es ist ne Mischung zwischen großem Dorf und kleiner Stadt. Wir haben in unserem Ort 4 Discounter, und ein großes Einkaufszentrum mit riesen Supermarkt, Baumarkt, Möbelladen und diversen kleineren Lädchen, was wir hier aber nicht haben und was ich aus Berlin von jeder Ecke kenne sind Wochenmärkte und Gemüsehändler. Hier regional zu kaufen ist fast unmöglich und die Auswahl an guten Biolebensmitteln hält sich echt sowas von in Grenzen, das glaubt ihr gar nicht.
Trotzallem konnte mich der Alnatura nicht sonderlich von den Socken reißen – ich weiß auch nicht. Ich kaufe gern das ein oder andere Alnatura Produkt wenn ich mal in einen DM komme aber so der Markt an sich und das Ambiente waren nicht so meins.
Ich gehe total gerne zur Biocompany. Da gibt es eine in Potsdam (nur ein kleiner Umweg von der Uni nach Hause) und eine auch nicht all zu weit rein nach Berlin. Ich komm da rein und hab immer gleich so ein wohliges Gefühl – ich finde da riecht es sogar sehr lecker drin 🙂
Und weil wir zwei Mädels grade so unheimlich viel über Bio und gutes Essen geredet haben, hab ich gleich auch noch unsere Ökokiste aus Brodowin wieder aktiviert. Das gönnen wir uns nämlich seit Anfang des Jahres. Erst hatte ich Angst das es uns der Schuh finanziell vielleicht doch nicht so passt aber tatsächlich brauchen mein Schatz und ich immer noch die gleiche Summe um über die Woche zu kommen, nur das wir dafür jetzt qualitativ einfach besseres Obst und Gemüse bekommen und wenn es draußen kälter ist auch Milch.
Morgen ist es bei uns endlich wieder soweit. Ich geh jetzt schnell raus und stell undsere grüne Kiste vor die Tür 🙂
Advertisements

Weihnachtsstimmung

2 Kommentare

Irgendwie bin ich immer noch nicht in Weihnachtsstimmung…es past alles noch nicht, dabei war ich dieses Jahr schon so früh dran.

Am ersten Advent mit dem Liebsten Plätzchengebacken…die schon wieder fast alles sind 😉 , die Geschenke sind alle gekauft…eben auch noch mal Plätzchen gebacken –>Nachschub 😉 aber trotzdem will es nicht so reccht passen.

Die Wohnung sieht noch aus wie ein Schlachtfeld und außer der neuen Krippe und dem selbstgemachten Adventskranz ist hier noch nix geschmückt und auch wenn mein Schatz gestern das ein oder andere aus dem Keller geholt hat…so recht will ich nicht. Die Stimmung fehlt. Wir haben unsere Kerzen am Adventskranz noch nicht einmal angemacht, weil die Zeit zum gemütlichen zur Ruhe kommen gefehlt hat. Immer ist Stress und noch so viel zu tun. Es ist wie verhext. Zum Glück hab ich jetzt die Tage bis ins neue Jahr frei, aber verplant sind sie trotzdem 😦 Der einzige Termin auf den ich mich richtig freue sind heut ein paar Stunden am Nachmittag mit einer guten Freundin und da ist noch nicht einmal sicher ob es klappt, denn der Schnee liegt schon wieder viel zu hoch. Ich hoffe sehr das mein Auto mich heut die zwei Orte weiter bringen kann, sonst wird es mit einem neuen Termin in diesem Jahr eng 😦

Kitty Plätzchen

Mehr Mädchen geht schon gar nicht, oder?

Ich hab zum Nikolaus von meiner Mama eine Hello Kitty Kekse Backmischung mit Ausstecher und Schleifchen bekommen *g* Leider waren nichtmal für die hälfte der Kittys Schleifen da 😦 naja man hätte mit dem zweiten Stecher auch Herzen machen können, aber ich wollte 2 Bleche Mrs.Kitty’s – wenn schon, denn schon!

Schneeflöckchen -Weißröckchen

5 Kommentare

…wann kommst du geschneit…oder besser vorbeigeschneit damit ich dich vernaschen kann.

Der erste Schnee ist zwar am Wochenende gefallen *freu* aber immer noch zu wenig um liegen zu bleiben.

Also hab ich mir selber Schneeflöckchen gemacht. Das sind meine lieblings Plätzchen 🙂 Super einfach und schnell, wenig abwasch und wenig Küchen-Chaos. Das Rezept war früher schon in meinem Kinderbackbuch *g* inzwischen kann ich es fast auswendig.

Also hier der Nachschlag für unsern Buntenteller:

Schneefloeckchen Plätzchen

Wer sie auch mal Probieren möchet – ich teile germ mein Rezept mit Euch:

Du brauchst:

100g Mehl

250g Mondamin (Speisestärke)

100g Puderzucker (und ca 3-4TL extra für später)

1Pck. Vanillezucker

250g Magarine

Alles in einer Schüssel zu einem Teig verkneten…mit der Hand. Erst denkt man das ist viel zu trocken aber nach einer Weile des matschens wird es schon.

Dann eine runde kalt stellen…am besten eingewickelt in Frischhaltefolie 1-2Stunden in den Kühlschrank oder aufs Fensterbrett – ist ja jetzt schön kalt draußen aber eventuell bedenken das die ein oder ander Katze Interesse an dem Päckchen zeigen könnte 😉

Dann ein stück Teig zu einer Rolle formen und kleine Scheiben (ca. 1cm) abscheneiden.

Daraus kleine Kugeln rollen und mit einer Gabel plattdrücken. Am besten die Gabel ab und an in Mehl tauchen, auch schadet es nicht wenn deine Unterlage voller Mehl ist, dann bleibt nix kleben.

Die kleinen Plätzchen dann bei 175°C für ca 10-15min in den Ofen. (Meiner ist ein Umluftofen, und meine Plätzchen eher klein, deswegen backe ich sie genau 11min bis sie leicht goldfarben sind) und immer etwas platz zwischen den Keksen lassen – sie gehen noch ein müh auf…bei mir reicht der Teig für 3 locker gelegte Bleche.

Wenn der Wecker klingelt und du die Plätzchen aus dem Ofen rettest vergiss die Backhandschuhe nicht denn deine Hände brauchst du gleich nochmal 🙂

Jetzt schnell mit einem kleinen Sieb noch etwas Puderzucker über die Plätzchen streuen solange sie noch heiß sind dann belibt der Zucker nämlich dran kleben und zum Schluss schnell ein Probeplätzchen in den Mund 😀

Wem das ganze mit dem backen zuviel ist kann nach dem Teigkneten auch gerne aufhören, und sich mit der Schüssel aufs Sofa verkrümeln und den Teig so naschen (sehr lecker), allerdings übernehme ich keine Haftung für eventuell auftretendes Bauchkneifen…

Viel Spaß beim backen und lasst es euch schmecken

3.Advent

4 Kommentare

Volles Programm in meiner kleinen Welt.
Heute Nachtmittag hab ich fleißig Plätzchen gebacken…diese hier:

Engelsaugen plätzchen

Das sind Engelsaugen, ok sie sollen es darstellen…ein wenig Fantasie bitte!. Ein Rezept findet ihr zum Beispiel hier, das habe ich genommen. *yammi*

Damit ist dann schon mal ein Hüftschmeichler von meiner Backliste Gestrichen

Engelsauegn
Schneeflöckchen
Honigplätzchen
Weihnachtsmandeln
Mürbeteigplätzchen

Und dann habe ich mich ja getraut…
Bei uns gibt es heute Ente *quak* eine ganze…Rotkohl, Grünkohl, und Klöße.
Ich ess das ja alles super gern, mit ausnahme von Grünkohl,…aber gemacht habe ich so ein ganzes Vieh noch nie. Aber ich dachte wenn ich mir schon die Mühe machen dann kann es auch noch für mehr als einen Tag reichen,oder?

Für meinen Männe ist der Grünkohl…das Experiment schlecht hin…denn ich finde Grünkohl so eklig das ich ihn einfach nicht abschmecken kann…zumal ich ja auch wenn gar nicht wüsste wie er schmecken muss. Also habe ich mir alles nötige von meiner Mama erzählen lassen und hoffe jetzt das Beste. Ist ja nicht so das ein namhafter Hersteller von Grühnkohl auch deise Gläser anbietet wo in freundlichen Worten drauf steht fix und fertig und gewürzt…nee das wollte mein Männe nicht – das sah nicht schön genug aus *minigrrrrr* Frischer wär ihm ja am liebsten gewesen, den macht seine Mama immer…da wächst er ja auch im Garten, aber bei uns im Supermarkt „wächst“ der frische nur in 1kg Abpackungen *leider/gottseidank*
Und jetzt renne ich immer alle paar Minuten in die Küche umrühen, Vogel übergießen…Stoßgebet entsenden…und wieder zurück.

Drückt mir mal die Daumen das es alles wenigstens ein wenig essbar ist…so wie meine Küche jetzt schon aussihet will ich wenigstens beim Putzen nachher nicht hungrig sein. Einmal ist schon der Rotkohl explodiert…und meine Fleisen ziert jetzt hübsches blau-lila

Fotos reiche ich nach her nach…Falls die Wohnung nicht abfackelt…

Macht ihr eigentlich auch so leckres Essen…für euch und euren Schatz, eure eigene Familie, kommt die Verwandschafft vorebei ooder ladet ihr Euch bei euren Familien ein??? …machen wir zwei ja zu genüge uns einladen nebenan 😉 und an den Feiertagen sind wir eh einmal bei meiner und einmal bei seiner Familie und dann wieder bei meiner…meine Mama hat Urlaub und bekocht uns (wie immer 😉 ) *freu*

Fazit…es war wirklich lecker…hat sogar mein Schatz gesagt :D…aber man sollte wohl besser darauf achten auf welcher Seite der tote Vogel liegt…Brust unten ist nicht so lecker wie Brust oben…naja zumindest die Pelle war sehr watschi auf der Seite und auf der anderen wars zwar leckerknusprig, aber dann doch irgendwie Fleischlos…aber man lernt ja draus *g* vermutlich werde ich demnächst aber wohl einfach wieder nur Brust machen ohne den Rest drum rum 🙂

Ach ja eh ich es vergesse Meine liebe ehemalige Wollfee veranstaltet ein Blog-Candy…besucht sie doch mal

Berliner Brot – ich habs getan

3 Kommentare

JA!

also ich habs getan…bzw gebacken das Berliner Brot. Der Name allein hat mich doch zu sehr verlockt auf dem Blog von Birkini.
Und wenn sie schreibt es wäre sehr klebrig…dann lasst euch gesagt sein: sie untertreibt…es klebt wie Zement… Kleister …eben ein wenig wie Brotteig 😉

Ob es schmeckt? *schulterzuck* noch ist es im Ofen…aber es duftet schon nach weihnachten bei uns in der Wohnung. Passt zum regennassen wetter…hmmm *yammi*

Übrigens sollte ich mir merken alles aufzuschreiben was ich brauche und nicht einfach denken außer Nüssen und Saure Sahne wäre alles da…als erstes stellte ich fest das uns Eier fehlen…schnell rüber zu meiner Mutti welche mopsen…ok…hmmund wo ist jetzt das Mehl ? *verdammt* nochmal rüber…*verdammt* sie hat auch keins….Schatzi ist nochmal schnell los zum supermarkt…dann passts 😀

Bild reiche ich noch nach 😉

EDIT: also hier das versprochene Bild

Berliner Brot

Das „Brot“ ist super lecker und ich werde es in der Adventszeit sicher noch das eine oder andere mal machen, denn meine ganze Familie hat sich drauf gestürzt. Ich werde sicher noch ein wenig extra mehl rein tun…dann klebt es nicht so und dann kann ich es vielleicht auch ausrollen und nicht nur in die form matschen…aber so war es schön saftig 😉

Neue Schätze

4 Kommentare

habe ich heut von meiner Reise nach Fernost und aus dem Orient mit nach Hause gebracht. Und das tollste dafür musst ich nichteinmal in ein Flugzeug steigen – nur in die Bahn. Ich lebe hier ja im Exil, aber bis in meine alte Heimat ist es nur ein Katzensprung und schon kann ich so wunderbare Sachen erleben.
Glaubt es oder glaubt es nicht – ich wohne so nah an Berlin und hab es noch nie in ein Asiatisches oder Türkisches Lebensmittelgeschäft geschafft!

Was für eine Vergeudung meiner Lebenszeit – ich versuche mich mal zu rechtfertigen…in dem „Kiez“ in dem ich als Kind lebte gab es keines…und meist führt mich mein weg immer wieder an diesen Ort zurück…öhm ok da gibt es genug in Mitte, aber mal ehrlich – das hat nix mit toll und exotisch zu tun sondern nur mit Touristen ab.zock.e . Aber ich habe eine ganz liebe Nachbarin und die hat mich heute entführt, in die Bahn gezerrt – ich hasse Bahnfahren – und in den wohl gefährlichsten Kiez Berlins verschleppt *g* .

Zuerst waren wir in einem Asiatischen Supermarkt…ich wusste gar nicht was man alles in einem soo kleinen Laden entdecken kann…öhm und ich musste mich wirklich zusammenreißen nicht mehr zu kaufen als ich tragen konnte (nachteil ohne Auto)…ich hab nur das nötigste gekauft und mir vorgenommen mit einem riesen Rucksack wieder zukommen, oder eben mit dem Auto, wenn ich es von meiner Mutter ergaunern kann…und dann machten wir uns auf nach Kreuzberg.

…zum Türkischen Supermarkt…endich die langersehnte Tahin kaufen um endlich selber Humus machen zu können. Aber es kam viel besser: Jeden Dienstag und Freitag ist (von 11-18h) ein BiOrientalischer Markt am Kottbusser Damm genau gegenüber von dem Laden zu dem wir wollten.

Wow war das schön – ich liebe Märkte – bei uns gibt es leider so gut wie gar keinen. Dort gibt es alles was das Ruby-Herz begehrt…ich habe Obst und Gemüse entdeckt das ich noch nie zuvor gesehen hab…die tollsten Gewürze gerochen…und die schönsten Stoffe gesehen, ja Stoffe – ich hab noch nie einen Markt gesehen auf dem ich Meterweise Stoff kaufen kann…locker 20 Stände nur mit Stoff und Näh-Klim-Bim, vom einfachen Dekostoff bis hin zum tollsten Glitzer-Orientalischen-Hochzeitsstoff bekommt man dort alles …und die Preise sind ein Traum…und ich hatte leider nur 2 Haände zum tragen *schnief* (aber ich komme wieder ! )

bunte tüten

Es gab so viel zu entdecken und zu errichen…es duftet herlich orientalisch…Weinblätter, Tee, Brot Käse Obst Kuchen…frisches Baklava von dem ich ein gutes halbes kg mit nach Hause schleppen musste zusammen mit einem 400g schweer Stück grasgrünen Pistazienkuchen mit einer Sahnecreme oben drauf…

Einkauf II

und nun sitz ich hier zwischen meinen Schätzen auf der Couch…aus der einen Ecke duftet es nach Jasmintee und Seife…aus der anderen nach Cay, Fladenbrot, Humus (frisch-fertiger aus dem supermarkt-die schnelle Variante für heute Abend) und den feinsten Süßkram…
Dank des schönen sonnigen Wetters fühle ich mich als wäre ich im Urlaub gewesen…nur wieso dann meine Füße so schmerzen ist mir ein Rätsel. Ein toller Kurztrip in die Hauptstadt den ich auf jedenfall wiederholen werde, dann mit meinem Liebsten…der ist kräftig und kann beim tragen helfen…ein 10kg Sack Duftreis wäre schön *zwinker* nein – ich finde das ich ihm dieses herliche Multikulturelle treiben nicht vorenthalten kann♡

Einkauf I

Auf der Rückfahrt in der U8 war ich dann noch ganz fasziniert…ja jetzt bin ich ein Dorfkind, da darf ich sowas toll finden –> wenn ich beim Autofahren schreie guck da ist ein Reh auf der Wiese…und dort Kühe, dann guckt mein Männe immer mit diesem ist gut Stadtkind-Blick zu mir…ok zurück zum thema die U8…die ist Komplett durchgängig…so mit Zieharmonika, also ohne Wagons…wir saßen vorne und konnten bis ans Ende des langen Zuges gucken, wie er sich durch die dunklen unterirdischen Tunnel der Stadt windet…irgendwie cool – wie ein riesen Regenwurm *g* …leider etwas unscharf:

UBahn Schlange

UND dann wär da ja noch ein Schatz: ein ganz großer! Mein WOLLFEE-Paket (10.1) ist angekommen:)
Viele feine Sachen haben sich dort versteckt…hmmm jamjam

wollfee 10-1 I
Wollfee 10-1 II

Selbstgebackener Kuchen im Glas
Selbstgemachte Kirschmarmelade
Himbeertee
eine rosige Tasse
ein Bambus Frühstücksbrettchen
feine kleine selbstgemachte Maschenmarkierer
Gummibärchen
und damit ich von dem Frühstücks Jummis nix abgeben muss: Mieziefutter.

Hab vielen lieben Dank liebe Wollfee …hier freut sich nicht nur deine Prinzessin wie ein Schneekönig.
morgen früh werde ich alles genießen…vermutlich wird auch der Kuchen nicht so lange überleben wie er haltbar ist 😉

…ach was für ein schöner tag.

sweet sixteen

Hinterlasse einen Kommentar

mein Bruder hat geburstag…
und er hat sich einen viereckigen – american style- kuchen gewünscht.
also haben meine Mama und ich kiloweise Puderzucker und Marshmallows verarbeitet und ihm diesen tollen und echt leckeren Kuchen gezaubert.

playboybunny-torte

Zu seiner Party nächstes Wochenende will er den gleichen nochmal in blau. Glück haben wir noch genug Fondant übrig, denn es war schon eine ganz schön klebrige angelegenheit es für die Decke herzustellen. Ich hoffe es lässt sich gut einfärben…

Also nochmal hier, liebster aller lieblings Brüder : Happy Birthday!!

P.S. für alle die es nicht wissen ich hab nur diesen einen 😉

%d Bloggern gefällt das: