Startseite

Auf dem Spielplatz im Warmen

Hinterlasse einen Kommentar

Irgendwie scheint jetzt endgültig der Sommer zu Ende zu sein. 2 Tage Regen lassen hier langsam das Chaos einziehen, weil das kleine Fräulein am liebsten alles gleichzeitig zum spielen aus den Kisten holt.
Wir wissen zwar das es kein schlechtes Wetter gibt, aber wir sind trotzdem eher von der Fraktion die bei Dauerregen nicht auf den Spielplatz geht.

Umso mehr gefiel mir die Idee vom Liebsten, der grad Urlaub hat, doch mal nach Indoorspielplätzen zu suchen.
Das ist natürlich ne Super Idee, aber wenn der kleine Wirbelwind erst 16Monate alt ist grenzt das die Auswahl doch schon wieder ein – meist sind die Spielplätze doch für größere Konzipiert.

Aus der lange Liste haben wir uns für den Dino Dschungel und Potsdam entschieden.
Auf der Webseite konnte man sehen das es einen großen Kleinkind Bereich gab, und auch der Eintritt lag eher im unteren Preisniveau, was zum testen für uns erstmal Vorrang hatte.

Wir waren vollauf begeistert. Ein wirklich empfehlenswerter Indoorspielplatz!
Der Bereich für die Minis ist gut gesichert, weich gepolstert und wirklich schon für Zwerge im Krabbelalter zu empfehlen und der Rest der Halle lässt viel Platz zum toben für kleine und große Kinder. Ein großes Luftkissen, Trampolins, eine „Wok“Rutsche, ein großes Areal mit Kletterkäfigen in deines es nicht nur eine Ballkanone und Rutschen zu entdecken gibt. Gegen eine kleine Gebühr kann man auch Mit Elektroautos fahren – das haben wir aber nicht getestet.
Es gibt auch lecker Snacks und Getränke zu wirklich Familienfreundlichen Preisen.
Und trifft man sicher bald wieder mal dort!

Mich würde ja noch brennend interessieren was ihr für Ausflugsziele mit euren Zwergen habt? Indoorspielplätzen, Familiencafés …??? Alles rund um Berlin und Potsdam. Hinterlasst doch einen Kommentar 🙂

Advertisements

Ich bin wieder da

5 Kommentare

genau…also eigentlich war ich ja nie weg, nur hab ich hier wirklich schrecklich wenig von mir hören bzw. lesen lassen. Vermutlich hab ich auch keinen einzigen Leser mehr, aber das macht nix, führe ich halt ein Selbstgespräch oder nötige nachher die Katze so zu tun als würde sie meinen Blog lesen (im Winter kein Problem, denn sie mag die Schneeflocken gerne beobachten die hier fallen 🙂 )

Für den fall das doch noch jemand hier vorbei schaut *jippiii* schön, das du dich noch an mich erinnerst! ❤

Was gibst denn neues??? Eine ganze Menge!

Die liebe Ruby ist jetzt (endlich) Studentin! *zack* Ja, nach dem letzten Sommer hätte ich nicht gedacht das ich im Herbst irgendetwas anständiges tun kann, oder überhaupt dazu in der Lage sein werde, aber ja es funktionier. Nicht immer so wie ich will, aber in kleinen Schritten geht es vorwärts (gelegentlich aber auch nur im Rhytmus 2vor-1zurück, aber immerhin).

Meine neue „Alma Mater“ ist die Uni in Potsdam, das ist nicht all zu weit weg von zu Hause und lässt sich einigermaßen gut erreichen. Allerdings nicht, wenn das Wetter so bleibt wie heute…ich bin jetzt das 2.mal nicht in der Uni, weil ich einfach nicht hinkomme. 1,5Stunden (!) bis in den Nachbarort (sonst max. 15min) dort ist die weiterführende Bundesstraße gesperrt…also einen Umweg gefahren…wieder ewig durch den hohen Schnee getuckert und dann die nächste Straße gesperrt…also über weiter Umwege zurück nach Hause und hoffen das bis morgen alles geräumt ist.  20cm  – ich hab im Garten gemessen – sind über Nacht gefallen. Das ist viel für den Berliner Raum, und deswegen liegt hier dann alles still.

Still kann aber ja auch ganz schön sein. Ich finde es ist als wenn man Watte um die Ohren hat wenn man rausgeht…alles ist wunderbar gedämpft und ganz ruhig *ach*, wenn ich könnte würde ich jetzt gern Rodeln gehn…aber 1.hat es hier keinen Berg, nichtmal einen Hügel und 2.haben wir keinen Schlitten 😦 …heut Abend werde ich mir den Schatz schnappen und ihn zum spazieren gehen nötigen 🙂

Aber der Freie Tag schenkt mir endlich die Zeit die ich so lang nicht hatte. Ich hatte schon locker 20Ideen für tolle Blogeinträge, Aktionen und Co…aber nie die Zeit. Jetzt fang ich wieder an und hoffe das es nicht nur ein einmaliges Erlebnis war. Was ich dringend brauche ist jetzt noch ein gutes Handy mit vielen Megapixeln in der Kammera, denn dann müsst ihr euch nicht mit Unscharfen Fotos begnügen (vorerst müsst ihr aber noch damit vorlieb nehmen…ihr werdet sehen) sondern ich kann all die tollen Dinge die mich zum schreiben inspirieren auch in richtigen Bildern und vielleicht sogar in Videos festhalten…mein Favorite wäre da ja ein kleines Apfel-Phone …ihr wisst ich Apfel-Blogge ja auch und naja ich mags halt einfach mich mit viel Obst zu umgeben…aber das ist im Studentenbudget ja mal sowas von nicht drin, also suche ich noch einen neuen Wegbegleiter der mich auch glücklich machen könnte…ich lasse es euch wissen.

Jaja, das Studentenleben ist nicht mehr das was es mal war. Meine Uni beginnt um 8h…nicht abends sondern morgens, und nicht wie viele vermuten erst um 12h mittags und durchschnittlich bin ich 8stunden am Tag in der Uni. vermutlich studiere ich einfach das Falsche! Denn von anderen weiß ich das sie im ersten Semester nur 2x die Woche zur Uni mussten und das auch erst um 10h…hmm…angehende Ernärungswissenschler haben wohl einfach ne Menge zu lernen.

Mein Bruder verlinkte mir glatt mal diverse YouTube Videos, als ich ihm erzählte das seine große Schwestern noch mal was lernen geht. *g*   Also mal ganz ehrlich…ich bin schon froh das es nicht ganz so läuft 😕

und sonst so? …nicht viel! Nix genähtes und kaum was Gestrick oder Gehäkeltes in letzter Zeit. Ein paar Altlasten aus dem Sommer werde ich Euch demnächst noch zeigen, wenn ich es denn wieder an den Mac schaffe 😉

%d Bloggern gefällt das: